MEINE STÄRKSTE ROLLE - ICH.

"Behind every successful woman is herself."

 

Anhand von theaterpädagogischen Übungen und Techniken aus der professionellen Schauspielpraxis werden wir uns "selbst bewusst":

 Frei von Bewertung und äußeren Normen, entdecken wir unsere körperlichen, kommunikativen und emotionalen Fähigkeiten. Innere Grenzen werden erkannt und spielerisch erweitert. Der Mut zum Spiel, stärkt auch unsere Rolle im Alltag und fördert die Lust am Handeln.

-Seminar u.a. durchgeführt an der Universität Koblenz Landau-


KLEINER STREIFZUG DURCH DIE SCHAUSPIELTECHNIKEN GROSSER LEHREr

Mit Improvisationen von Johnstone, Physical Theatre nach Lecoq und Strasberg Method Acting begeben wir uns auf einen kleinen Streifzug durch die Techniken großer Schauspiellehrer; zum Abschluss packen wir einen Handwerkskoffer mit professionellen Übungen, die uns schnell und effektiv auf Proben und Aufführungen vorbereiten. 

-entwickelt für den Landesverband Theater in Schulen RLP-


Verkörpern, einfühlen, nachahmen, erleben

Über die bekannten Schauspieltheorien des 18. Jahrhunderts, z.B. von Diderot oder Lessing, spannt sich der Bogen bis ins 20. Jahrhundert beispielsweise zu Brecht und Stanislawski. In diesem Workshop wird konkret eine praktische Umsetzung dieser Theorien anhand spezifischer Übungen stattfinden. Durch das aktive Erleben dieser Praktiken, unter anderem nach der Theorie des Method Actings von Lee Strasberg, soll ein tieferes Verständnis der Theorie erreicht werden. 

-durchgeführt an der Gutenberg Universität Mainz-