"Arthur und Claire" ab dem 19.08.2018 am Grenzlandtheater Aachen

Zwei Menschen, die das Schicksal übereinander stolpern lässt: Arthur leidet an einer unheilbaren Krankheit und hat sich entschieden, in eine Sterbeklinik zu gehen. Seinen letzten Abend möchte er bei einem „Festmahl“ alleine in einem Hotelzimmer verbringen. Alles ist friedlich. Nur die laute Musik aus dem Nachbarzimmer stört. Arthur geht rüber, um sich zu beschweren und macht die Bekanntschaft mit Claire, die gerade dabei war, sich einen Strick um den Hals zu legen. Sofort erwachen Arthurs Lebensgeister …

 

Stefan Vögel erzählt, wie sich Tragik in Hoffnung verwandeln kann, wenn man das Glück hat, dem richtigen Menschen zu begegnen, auch wenn es schon fast zu spät dafür ist. „Arthur & Claire“ ist ein berührend-komischer Kampf um die menschliche Existenz. 

Krähe und Bär am FFT Düsseldorf

am 6., 8. und 9. Juli

Bär rettet Krähe vor dem Ertrinken! Das Video dieser ungewöhnlichen Rettungsaktion im Budapester Zoo ging um die Welt. Es inspirierte den Düsseldorfer Autor Martin Baltscheit zu einer Geschichte über die Freundschaft zwischen einem Bären (Sebastian Kemper) und einer Krähe (Cynthia Thurat). Der Bär sehnt sich nach Freiheit, die Krähe sich nach ausreichend Futter. Aber wie können sie sich gegenseitig helfen? Die Lösung ist ganz und gar ungewöhnlich und nicht ganz ungefährlich: Körpertausch! 

In einer bewegenden Mischung aus Schauspiel, Live-Musik, Tanz und Videoinstallation erzählt das Künstler-Trio plöger|winkler|becker ein tierisches Abenteuer für Menschen ab 10 Jahren.


General-Anzeiger zu GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN

"Die spärlich erhellte Bühne, zwei Tischchen, ein von Briefseiten übersäter Boden – mehr brauchten Cynthia Thurat und Ronald Schober als Marquise de Merteuil und Vicomte de Valmont nicht, um, einander abwechselnd, in immer neuen Spielarten ihr intrigantes Gift zu versprühen. Denn das Wort allein, vorzüglich zur Geltung gebracht durch die Schauspieler, trug das von Bösartigkeit getränkte Geschehen. Vom Start weg und bis zum Ende ohne irgendwelche Einbrüche waren die beiden hoch präsent und in ihrer hervorragenden Artikulation und Betonung glaubwürdige Protagonisten." HG

 

Der 1782 erschienene Briefroman „Gefährliche Liebschaften“ von Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos, ist als "szenische Lesung im Kerzenlicht" buchbar.

Peter und der Wolf

Am 31.01. findet um 10.15 h das Familienkonzert von Peter und der Wolf mit dem Gläserquintett Inspiratio und mir als Erzählerin statt. Veranstaltungsort: Werner-Heisenberg-Gymnasium Leverkusen. 

Meine stärkste Rolle - Ich. Workshop an der Universität Koblenz Landau

"Behind every successful woman is herself."

 

Anhand von theaterpädagogischen Übungen und Techniken aus der professionellen Schauspielpraxis werden wir uns "selbst bewusst":

 

Frei von Bewertung und äußeren Normen, entdecken wir unsere körperlichen, kommunikativen und emotionalen Fähigkeiten. Innere Grenzen werden erkannt und spielerisch erweitert. Der Mut zum Spiel, stärkt auch unsere Rolle im Alltag und fördert die Lust am Handeln.

 

Dieser Workshop hat eine Dauer von 7 Stunden und ist per eMail buchbar.